Kanutour der Leiter und Rover

Bereits 2020 wollten wir eine Tour zwischen den Leitern und Rovern veranstalten, welche leider nicht stattfinden konnte, durch die Corona-Situation.
2022 konnten wir diese dann endlich nachholen und so fuhren 6 Rover und 13 Leiter nach Wetzlar (NRW) um von dort aus eine 3-Tägige Kanutour zu starten. Am ersten und letzten Tag der Tour kamen wir im Gruppenhaus der DPSG Wetzlar unter (danke hierfür!).

Tag 1 der Tour:

Gemeinsam fuhren wir mit unseren Fahrzeugen am Morgen des ersten Tour-Tages zum Lahnkanu-Tour-Verleih, um unsere Wasserfahrzeuge für die nächsten Tage entgegenzunehmen. Dort angekommen hieß es zunächst: Alles in Packtonnen und wasserdichte Beutel packen, damit nichts nass werden kann. Als wir alles verstaut hatten, bekamen wir noch eine kurze Einführung wie wir uns auf dem Wasser verhalten sollen und danach ging es auch schon los. Der Anfang war etwas langwierig, da wir nicht die einzigen waren, die dort Ihre Tour starten wollten und man nach und nach die Boote zu Wasser lassen musste. Nach kurzer Zeit waren dann alle Boote im Wasser und wir konnten das Paddeln beginnen. Ziel des ersten Tages war der Campingplatz „Schooleck“ bei Solms. Dort angekommen bauten wir unsere Zelte auf, kochten Maultaschen auf Trangias und ließen den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Tag 2 der Tour:

Da es am Morgen des zweiten Tages regnete, mussten wir alle im Zelt frühstücken, die Zelte nass einpacken und die ersten Kilometer auf dem Fluss im Nassen (von oben und unten) zurücklegen. Ziel des zweiten Tages war der Campingplatz Gräveneck (zwischen Weilburg und Fürfurt) mit der längsten Tagesdistanz auf der Tour. Wir kamen an schönen Landschaften, vielen Schleusen und einem extra Tunnel nur für Kanufahrer vorbei. Am Ende des zweiten Tages gab es dann noch Nudeln mit Pesto und der Regen hatte auch aufgehört, wodurch wir gemeinsam vor den Zelten sitzen konnten.

Tag 3 der Tour:

Am letzten Tag unserer Tour machten wir uns auf den Weg zu unserem Ziel -> Runkel. Bei schönstem Sonnenschein und viel Hitze paddelten wir um unsere Ankunftszeit, 17Uhr zu erreichen. Bis zu dieser Zeit mussten wir in Runkel ankommen, alle Kanus aus dem Wasser ziehen, alle Kanus reinigen, alle Packtonnen wieder leeren und dann den Vermieter anrufen, damit dieser die Kanus wieder abholen kann. Wir erreichten knapp die Ankunftszeit und fuhren nach den ganzen Arbeiten mit einem Zug zurück nach Wetzlar, entlang der Route die wir 3 Tage lang zurückgelegt haben (sehr ernüchternd, wenn man 3 Tage lang alles gibt und der Zug in 45 Minuten alles zurückfährt….).
In Wetzlar haben wir im Pfadiheim dann noch unsere neuen Spiele wie Spikeball, Cornhole und Crossboccia gespielt und auch einige Pfadfinder von dem dortigen Stamm kamen vorbei, um mit uns den Abend bei einer gemeinsamen Singrunde zu beenden.

Alles in allem war es eine super Tour und alle freuen sich bereits auf die Nächste!

Lahnkarte Wetzlar - Runkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.