Unser Bus wurde geklaut

Update 01. August
Am Freitag kontaktierte uns noch die Mercedes-Benz-Niederlassung Stuttgart, bei welcher wir auch unseren Sprinter damals gekauft hatten, und machten uns das Angebot mit einem Mercedes Vito auf das Lager zu fahren. Wir nahmen das Angebot dankbar an.
In der Zwischenzeit erreichte uns aus Böblingen auch die Nachricht, dass eine Nachbarin beobachtet hat, wie der Sprinter von einem Abschleppwagen mit Rotlicht abtransportiert wurde. Falls jemand etwas gesehen hat, bitte bei uns melden.

Freitag, 28. Juli
In den letzten Tagen vor dem Sommerlager gibt es wie jedes Jahr viel zu tun. Dieses Jahr kam noch erschwerend dazu, dass unser erst vor neun Monaten angeschaffte Sprinter in den Nächten zwischen Dienstag und Donnerstag geklaut wurde. Der Sprinter sollte eigentlich heute, Freitag, nach Österreich fahren und das Material für das Zeltlager mitsamt fleißigen Helfern transportieren.
Nach einer Anzeige bei der Polizei, hatten wir wenig Hoffnung, dass der Bus noch auftaucht und wir noch eine andere Lösung finden, als mit mehreren Privat-PKW aufzubrechen. Dank engagierten Eltern kamen wir dann noch auf die Idee bei SWR1 öffentlich um Hilfe zu bitten. Nach kurzer Zeit kamen auch schon drei Hilfsangebote zu uns. Leider ist dabei allerdings nichts zustandegekommen und wir werden nun doch mit privaten Autos fahren müssen. Wir möchten uns trotzdem herzlich bei den Anbietern bedanken, dass sie so spontan ihre Hilfe

 angeboten haben. Auch beim SWR1-Team bedanken wir uns, dass sie alles Mögliche versucht haben.
Wir hoffen, dass jetzt alles funktioniert und wir trotz allen Vorkommnissen ein schönes Lager für uns und unsere Gruppenkinder erleben können. Wenn Sie fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne bei unseren Vorständen melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.